Geschäftsmodell Archive - viadoo Geschäftsmodell Archive - viadoo

Das können Zeitungen von Fachmedien lernen

Gabor Steingart vom Handelsblatt und Béla Anda von der BILD erklären Politikern und Wirtschaftsbossen morgens die Welt. Sebastian Turner vom Tagesspiegel lässt regelmäßig Politik-Entscheider in Berlin informieren. Ines Pohl baut mit ihrem Team eine taz Wochenzeitung. All diese Maßnahmen sind mehr oder weniger von Fachmedien abgeschaut und bieten Zeitungen neue Geschäftsmodelle.

Read more

So werden lokale Einzelhändler zu Marken und können überleben

Lokale Einzelhändler haben es selbst in der Hand, ihr Unternehmen zu Marken zu etablieren und die immer online-affinere Kundschaft nachhaltig an ihre Marke zu binden. Dazu bedarf es u.a. Online-Angebote, Dialoge über Social Media sowie möglichst viele Kundendaten. So vereint der lokale Retailer die Vorteile beider Einkaufskanäle auf sich und bleibt als Bereicherung der Innenstädte erhalten.

Read more

Digital Strategies von Daimler, Springer und Telekom

Unternehmen müssen ihre Geschäftsmodelle auf die Digitalisierung abstimmen und E-Business-Elemente, die zu ihrem Markenkern passen, darin integrieren. Ich habe mir einmal Teile der Digital-Strategien der drei großen DAX-Konzerne Daimler, Springer und Telekom angesehen, die ich in den vergangenen Jahren etwas näher verfolgt habe. Für andere Unternehmen können sie als Anregung dienen, sich ebenfalls zusätzliche Geschäftsideen in der digitalen Welt zu erschließen. Denn wer diesen Schritt nicht wagt, riskiert, über kurz oder lang vom zunehmend digitalisierten Markt verdrängt zu werden.

Read more

Responsive Design macht immer mehr Medien mobil

Die Website der Tagesschau gibt es seit letzter Woche in fünf verschiedenen Versionen. Je nach Displaygröße des verwendeten Endgeräts wird die optimale Version angezeigt. Das neue Responsive Design Angebot der ARD reicht von der Ansicht im XS-Format für Smartphones (Hochformat) bis zu XL für den Fernseher (Querformat). Technische Basis hierfür ist der Webstandard JavaScript, der neben HTML5 und CSS3 solch flexiblen Darstellungen ermöglicht. Zu den Vorreitern dieser Responsive Design Technologie im Medienbereich zählte 2011 The Boston Globe in den USA. Auch die New York Times hat sich online weiterentwickelt: Nach einem Relaunch in der vergangenen Woche ist ihre mobile Version kaum mehr von der App-Version zu unterscheiden. Mit dieser Cross Platform Parity ging eine Reduzierung des Designs aufs Wesentliche einher. Diese Beispiele der Medienhäuser 2.0 liefern wichtige Antworten auf die geänderte Mediennutzung der Anspruchsgruppen.

Read more

Zur Zukunft der Zeitung – Eine Bestandsaufnahme

Vor rund zehn Jahren war die Aufbruchstimmung bei der Financial Times Deutschland unter Chefredakteur Christoph Keese in Hamburg hinsichtlich der Zukunft der Zeitung und des Newsroom bleiben groß. Jetzt wird das Blatt eingestellt, was deutlich macht, dass der Bedeutungsverlust von Print eine der großen Herausforderungen ist, denen sich Medienschaffende seit geraumer Zeit stellen müssen. Wer die Lage in den vergangenen Jahren in den USA verfolgt hat, den konnten die jüngsten Entwicklungen hierzulande, dem mit Abstand größten Zeitungsmarkt in Europa (über 10 Mrd. USD Umsatz), nicht sonderlich überraschen. Erstes großes Opfer war dort im Jahre 2009 die „Rocky“ (Rocky Mountain News) mit einer Auflage von zuletzt rund 200.000 Exemplaren. Die damals größte und mit 150 Jahren älteste Tageszeitung Denvers war mit 130 Mio. USD Schulden nicht mehr wirtschaftlich. So erging es sehr vielen US-Zeitungen, wie Newspaper Death Watch belegt. Auch hierzulande hält die Zeitungskrise an, wie die Frankfurter Rundschau oder die Junge Welt zeigen. Doch wie sieht die Zukunft der Zeitung aus?

Read more