Medienkompetenz Alter Ego: Video zu Online Reputation Medienkompetenz Alter Ego: Video zu Online Reputation

Wie Online-Reputation in die Hose gehen kann

Dieses Video „Medienkompetenz Alter Ego“ darf in keiner Social-Media-Schulung fehlen, weshalb wir es immer wieder gerne in den DFKOM-Schulungen verwenden. Auch Eltern und Jugendlichen sei es als Beitrag zur Stärkung der Medienkompetenz sehr ans Herz gelegt. Der Clip macht auf drastische, aber tragisch-komische Art und Weise darauf aufmerksam, wie schnell jungen Menschen das zum Verhängnis werden kann, was sie unbedacht ins Netz stellen:

Medienkompetenz Alter Ego

Es geht um einen jungen Bewerber, der auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch ist nicht ahnt, dass sein Alter Ego, also gewissermaßen seine Facebook-Ausgabe, schon beim Personalchef drinnen ist. Denn der Personalchef hat im Internet recherchiert und sich dank einschlägiger Fotos, die der Kandidat unüberlegterweise dort eingestellt hat, ein klares Bild gemacht. Ja, es läuft buchstäblich ein Film vor den Augen des Personalchefs über das unmögliche Verhalten seines Bewerbers auf einer früheren Party ab. Damit hat sich der Personalchef den berühmten ersten Eindruck vom Bewerber bereits gemacht, bevor dieser überhaupt zur Tür herein kam. Eine zweite Chance für den ersten Eindruck gibt es nicht. Diese Bewerbung konnte der Kandidat somit getrost vergessen. Die Moral von der Geschicht: Eltern und Lehrer müssen die Medienkompetenz ihrer Kinder stärken und sie somit vor solch drastischen, die berufliche Karriere ihrer Kinder gefährdenden Auswirkungen mangelnder Medienkompetenz schützen.

Internet-Ratgeber netzdurchblick.de

Gleichzeitig wirbt der der Spot „Medienkompetenz Alter Ego“ für die Website netzdurchblick.de. Dabei handelt es sich um einen Internetratgeber in Sachen Sicherheit im Internet, der sich sowohl an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren richtet als auch an Eltern und Lehrer. Diese Website wurde von der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein (MA HSH) in Auftrag gegeben. Seit 2009 betreuen Studierende der Bachelor-Studiengänge „Medien und Information“ sowie „Bibliotheks- und Informationsmanagement“ des Departments Information der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg die Seite.

Der Spot „Medienkompetenz Alter Ego“ wird in diesem Monat in den Kinos von Hamburg und Schleswig-Holstein gezeigt. Er geht auf eine Initiative des Direktors der MA HSH, Thomas Fuchs, sowie des Geschäftsführers der Weischer Mediengruppe, Florian Weischer, zurück. Bei der Realisierung engagierten sich insbesondere die Filmproduktionsfirma element e in Hamburg sowie die Programmzeitschrift TV Movie aus dem Heinrich Bauer Verlag KG, die die Produktion zusammen mit der MA HSH finanziell gefördert hat.

Tagged:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.