Reichweite Archive - viadoo Reichweite Archive - viadoo

Paid Content in der Zwickmühle

Mit dem Paid Content ist das so eine Sache: Einerseits sehen viele Verlage in Paywalls und kostenpflichtigen Apps neue Geschäftsmodelle, um ihre teuer produzierten Inhalte auch digital vertreiben zu können. Andererseits reduzieren Verlage mit Bezahlschranken die Reichweiten ihrer News-Seiten, was unmittelbare Auswirkungen auf die Vermarktung ihrer dortigen Werbeinventare hat. Hinzu kommt, dass immer mehr Verlage Content in soziale Netzwerke einstellen, was wiederum Konsequenzen für die Zugriffszahlen auf ihre News-Seiten hat. Und als wäre diese Zwickmühle nicht komplex genug, sind die Bezahlangebote der Verlage oft nicht wirklich nutzerfreundlich.

Read more

Tradierte Geschäftsmodelle der Onlinewerbung bröckeln

Eine der ältesten Schnittmengen zwischen Medien und Marken ist die Werbung: Marken schalten Anzeigen in Medien. Für den TV-Bereich haben wir diesen Zusammenhang am Beispiel E-Commerce bereits dargelegt. Im einstigen Print-Bereich hat sich die Werbung ab 1995 auf den Online-Bereich ausgedehnt bzw. dorthin verlagert, was zu einem Umsatzeinbruch beim analogen Anzeigengeschäft führte. Die Entwicklung war nachvollziehbar, denn die Vorteile der Onlinewerbung liegen auf der Hand: multimediale Optionen (neben Text und Bild auch Audio und Bewegtbild), höhere Reichweiten, bessere Evaluierungsmöglichkeiten (Messen von Sichtbarkeit, Klickraten etc.) – zumindest bei Direct-Buy-Ads. Doch die dahinter liegenden Geschäftsmodelle bröckeln. Immer mehr Menschen wollen – insbesondere auf ihrem Smartphone – keine Display-Ads mehr sehen. Ad-Blocker machen Medien das ohnehin nicht mehr so leichte Business zusätzlich schwer. Auf der anderen Seite sind Marken zunehmend verunsichert, weil Programmatic Ads über Bots in betrügerischer Absicht fehlgesteuert werden und auch deshalb nicht mehr die Zielgruppen erreichen, für die sie bezahlt haben. Das Anzeigengeschäft steckt in einer schweren Krise, wie zuletzt der Vorstand von Hubert Burda Media, Philipp Welte, in einem Brief an die Mitarbeiter bestätigte. Doch wie können Medien ihren hochwertigen Content künftig noch vermarkten?
Read more

Bestatter ruft via Facebook zum letzten Geleit und erntet unglaublichen Zuspruch

Weil die USA anderen Ländern in Sachen Medienmanagement und Markenmanagement häufig voraus sind, beobachten wir von viadoo die Entwicklungen dort seit Jahren aufmerksam. Aktuell ist uns ein Beispiel für Brand Management aufgefallen, das vor allem auf Mitmenschlichkeit basiert. Im Mittelpunkt steht das Beerdigungsinstitut Ramsey-Young aus Kentucky. Es sollte einen Vietnam-Veteranen beerdigen, der keine Angehörigen mehr hatte. Weil er es für unangemessen hielt, den Kriegsteilnehmer auf dessen letzten Weg alleine zu lassen, rief Bestatter-Chef Shane Young via Facebook dazu auf, den Verstorbenen zu begleiten. Was dann geschah, war sensationell.

Read more

Wie TV-Anbieter von E-Commerce profitieren

Ein Paradebeispiel für die Annäherung von Medienunternehmen und Markenunternehmen im Zuge der digitalen Transformation ist die ProSiebenSat1 Media SE (P7S1). Die TV-Werbeumsätze des Konzerns umfassen zwar immer noch ein beeindruckendes Volumen, aber die Wachstumsraten in diesem Kerngeschäft sind nur noch im niedrigen einstelligen Bereich. Längst hat sich dagegen das Digitalgeschäft zum Wachstumstreiber etabliert. So stiegen im ersten Quartal dieses Jahres die Umsätze des entsprechenden Segments Digital & Adjacent um 30,4 Prozent auf 138,2 Mio. Euro. Das entspricht 21,1 Prozent des P7S1-Gesamtumsatzes. Höchsten Umsatzanteil am genannten Segment hat das Geschäftsfeld Digital Commerce. Doch was hat der Online-Handel noch mit Fernsehen zu tun? Read more