Pressekonferenz zur Lage der Verkehrsflughäfen

15. August 2007
15. August 2007 viadoo GmbH

Pressekonferenz zur Lage der Verkehrsflughäfen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Passagieraufkommen an deutschen Airports wächst auch im Jahr nach der Fußball-Weltmeisterschaft weiter an. Für 2007 rechnet die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) mit 185 Millionen Reisenden. Das wären rund zehn Millionen mehr Paxe als 2006. Die Hälfte davon stamme von den Flughäfen München (MUC) und Frankfurt am Main (FRA), erläuterte der neue ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel auf einer von unserer Agentur DFKOM organisierten Pressekonferenz im PresseClub München. Der Flughafenverband vertritt rund 60 Airports in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Flughäfen MUC und FRA werden zum 1. Januar 2008 ein emissionsabhängiges Landeentgelt einführen. Das berichtete der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG) und ADV-Direktoriumsmitglied Dr. Michael Kerkloh. Mit dieser Maßnahme würden die beiden Unternehmen einen effektiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Nach Angaben des ADV produziert der Luftverkehr weltweit zwei Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes. Die Agentur DFKOM unterstützt den LPC seit Januar 2006. Agentur-Geschäftsführer Dominik Faust ist ehrenamtlicher Leiter des Luftfahrt-Presse-Clubs (LPC) in Bayern. Hauptamtlich organisiert sein Unternehmen auch internationale Pressekonferenzen wie etwa in Paris.

Über 30 Journalisten waren der Einladung zur Pressekonferenz gefolgt. Die Medienresonanz war entsprechend hoch. So berichteten anschließend darüber unter anderem der Bayerische Rundfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung, Die Welt ebenso wie die einschlägigen Fachmedien.

Pressekonferenz im Presse-Echo:

  • „Der Flugverkehr in Deutschland wächst […] weiter. Die Steigerung liege über den Erwartungen, berichtete Ralph Beisel, der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, im Luftfahrt-Presse-Club in München. […]“ F.A.Z.
  • „[…] Auf Einladung des Luftfahrt-Presse-Clubs kam der zu Beginn 2007 ernannte Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel nach München, um die aktuellen Themen der Branche aus der Sicht seiner Vereinigung vorzustellen. […]“ Aerobrief
  • „[…] 4,5 Prozent betrug das durchschnittliche Plus zwischen Januar und Mai 2007, berichtete Ralph Beisel […] bei einer Pressekonferenz in München. […] Das Wachstum verläuft allerdings uneinheitlich: Während der Frankfurter Rhein-Main-Airport […] wegen zunehmender Kapazitätsengpässe nur noch auf rund zwei Prozent komme, liege der Verfolger München derzeit bei mehr als zehn Prozent.“ Süddeutsche Zeitung
  • „Der Flughafen München will seine Gebühren für Starts und Landungen künftig vom Schadstoffausstoß abhängig machen. Je höher der Schadstoffausstoß eines Flugzeugs sei, desto mehr sollten die Fluglinienbetreiber zahlen, erläuterte Michael Kerkloh […] gestern die […] geplante Gebührenordnung. […]“ WELT Kompakt

Die Teilnehmer der Pressekonferenz waren (v.r.) Marc Tügel (LPC Bayern, Chefredakteur Business Traveller), Dr. Michael Kerkloh (FMG), Ralph Beisel (ADV), Dr. Dominik Faust (LPC Bayern).

 Foto: Werner Hennies (FMG)

,