Wofür die Methode Lean Six Sigma gut ist - viadoo Wofür die Methode Lean Six Sigma gut ist - viadoo
28. Februar 2018 Markus Bertschi

Wofür die Methode Lean Six Sigma gut ist

Allein die erfolgreich durchgeführten Projekte können einer Methode nicht zu solcher Popularität verhelfen, wie sie Lean Six Sigma geniesst. Es ist ein Mix von spektakulären Erfolgen und von gelungenem Marketing, der Lean Six Sigma in den Augen der Entscheidungsträger zu einer wichtigen Verbesserungs- und Innovations-Philosophie gemacht hat. Wer sich zum Projektleiter Lean Six Sigma weiterbilden möchte, für den hat viadoo-Experte Markus Bertschi ein Angebot entwickelt.

Bei erfolgreich durchgeführten Lean-Six-Sigma-Vorhaben wird jeweils auf die verblüffenden Ergebnisse im Bereich Kosteneinsparung hingewiesen. Bei solchen Erfolgen spitzen die Sanierer, Turn-around-Manager und Unternehmer ihre Ohren. Die Erfolgsstory von General Electric (GE) ist – obwohl sie schon einige Jahre zurückliegt – noch vielen präsent. Zugegeben, Jack Welch, der ehemalige CEO von GE, war ein begnadeter Verkäufer. So schrieb er einmal: „Six Sigma ist die wichtigste Initiative, die GE jemals durchgeführt hat – sie ist Teil des genetischen Codes künftiger Unternehmensführung.“

Lean Six Sigma ist unbestritten eine mächtige Vorgehensweise, mit dem grosse Erfolge erreicht werden können. Doch die Voraussetzung ist eine grundlegende Basis einer Bereitschaft zur Veränderung und vor allem einer ausgeprägten Verbesserungskultur im Unternehmen. Es gibt genügend Beispiele von Unternehmen, die euphorisch auf den Lean Six Sigma-Zug aufgesprungen sind, die aber den kulturellen Werten und der Ausbildung zu wenig Beachtung schenkten und daher scheiterten.

Lean Six Sigma Greenbelt

Wir lernen also, dass dabei sowohl strategische und kulturelle wie auch technische Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Die Bezeichnung „Strategische Initiative“ trifft am ehesten zu: Mit einer strukturierten Vorgehensweise und mit Instrumenten in methodisch logischer Reihenfolge sowie unter Einbezug der Mitarbeitenden sollen wiederkehrende Fehler im Unternehmen reduziert werden.

Die von mir angebotene Ausbildung bildet die Basis für jeden Lean Six Sigma – Projektleiter. Nach den zwei Ausbildungsblöcken à je 4 Tagen sind sie in der Lage, Lean Six Sigma – Projekte in ihrem Unternehmen durchzuführen und leisten somit einen signifikanten Beitrag zu ihren strategischen Zielen. Ihr erstes Projekt beginnen sie während der Ausbildung und erhalten so die bestmöglichste Festigung des gelernten Stoffs. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes können sie das Lean Six Sigma Greenbelt-Zertifikat in Empfang nehmen.

Das Training richtet sich auch an Unternehmer, welche eine nachhaltige Einführung von diesem Programm in ihrem Unternehmen planen und die Philosophie von Lean Six Sigma erleben und verstehen möchten.

Foto: Faust / viadoo GmbH