Change Management für Medien und Marken - viadoo Change Management für Medien und Marken - viadoo

Für integrierte Kommunikation 4.0 gerüstet?

In Aserbaidschan sucht ein Mann im Internet eine große Charge eines hochwertigen Industrieproduktes. Auf der Website eines Mittelständlers in Deutschland wird er fündig. Er nimmt Kontakt auf. Per Twitter. Auf Türkisch. Zur gleichen Zeit bringt eine Tierschützerin in den USA das hochwertige Industrieprodukt aus Deutschland mit der Tötung vom Aussterben bedrohter Tierarten in Verbindung. In den sozialen Netzwerken braut sich große Gefahr für die Reputation der renommierten Firma zusammen. Fatal: Weder vom winkenden Großauftrag noch vom anschwellenden Shitstorm bekommt der Mittelständler etwas mit. Es ist Wochenende. Pressestelle, Marketing, Vertrieb, Kundenservice und andere Abteilungen sind nicht besetzt. Und selbst wenn sie besetzt wären, würden ihre klassische Struktur und ihre Ausstattung nicht für die integrierte Kommunikation 4.0 passen.

Read more

Medien graben Agenturen das Wasser ab

Auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen etablieren immer mehr klassische Medienunternehmen Kreativabteilungen für ihre Werbekunden. Das Angebot reicht vom Erstellen multimedialer Corporate Publishing Produkte über Live-Events bis hin zu komplexen Online-Werbeformaten und App-Entwicklungen. Damit begeben sie sich in den Wettbewerb mit Werbeagenturen, PR-Agenturen, Marketing-Agenturen, Eventagenturen, Internetagenturen. Sie tun das nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen. Sondern auch, weil die tradierten Geschäftsmodelle der Online-Werbung bröckeln und sie unzufrieden mit den Lösungsangeboten so mancher klassischer Agenturen sind.

Read more

Beim Content Marketing von Medien lernen

Marken und Medien nähern sich immer weiter an. Medien müssen stärker in Markenmanagement investieren und Marken in Medienmanagement. Der Grund liegt in der geänderten Mediennutzung der Menschen. Dazu gehört die zunehmende Abneigung vieler Nutzer gegenüber Werbung – insbesondere im Bereich Mobile. Darauf stellen sich immer mehr Unternehmen ein. Sie wählen eine Ansprache, die wir aus den Medien kennen. Nämlich das Generieren von Mehrwerten durch die Produktion interessanter, hochwertiger Inhalte: Content Marketing.

Read more

Was kommt nach Stefan Raab?

Dass Stefan Raab seine TV-Kariere Ende dieses Jahres beenden würde, war irgendwie absehbar. Dennoch ist es zunächst ein Verlust für die Branche. Denn Raab ist ein sehr kreativer Entwickler attraktiver TV-Unterhaltungsformate. Was kommt als nächstes? Koch-Shows sind out, Studio-basierte Quiz-Shows ebenso und ein angemessener Ersatz für das erloschene „Lagerfeuer Wetten dass..?“ ist bislang auch nicht in Sicht. Scouts wie Bernhard Sonnleitner von Raabs Haussender-Dach, der ProSiebenSat1 Media SE (ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold, ProSieben MAXX) kennen die Richtung. Wie er auf den Medienforum NRW berichtete, hat er dabei insbesondere den niederländischen TV-Entertainment-Markt, aber auch den britischen sowie den US-Markt im Blick. Die folgenden Trends haben dabei seine besondere Aufmerksamkeit geweckt:

Read more

Das können Zeitungen von Fachmedien lernen

Gabor Steingart vom Handelsblatt und Béla Anda von der BILD erklären Politikern und Wirtschaftsbossen morgens die Welt. Sebastian Turner vom Tagesspiegel lässt regelmäßig Politik-Entscheider in Berlin informieren. Ines Pohl baut mit ihrem Team eine taz Wochenzeitung. All diese Maßnahmen sind mehr oder weniger von Fachmedien abgeschaut und bieten Zeitungen neue Geschäftsmodelle.

Read more