Automotive Archive - viadoo Automotive Archive - viadoo

Inkubatoren der Automobilindustrie

Seit etwa fünf Jahren suchen etablierte Unternehmen strategische Nähe zu Startups. Dazu legten zunächst Firmen wie Microsoft, SAP, Deutsche Telekom, Allianz, Bayer, Scout24 Accelerator-Programme auf. Es folgten Beschleuniger und Brutkästen der Medienindustrie. Mittlerweile haben auch Unternehmen der größten Industrie des Landes, der Automobilindustrie, Angebote für Startups geschaffen. Ihr Ziel: Innovations- und Kulturtransfer zur Zukunftssicherung. Wir werfen einen Blick auf deutsche Premiumhersteller.

Read more

Change-Support für Airbus, Daimler & Co.

Mit einem Gesamtumsatz von fast 800 Milliarden Euro bilden der Kraftfahrzeugbau, der Maschinenbau und die Elektronik/Elektrotechnik die drei größten Industriesparten in Deutschland. Damit sie auch in Zukunft überlebensfähig sind, wollen sie innovativ bleiben und sich gegenüber branchenfremden Startups behaupten. Innovation wiederum erfordert eine hohe Anpassungsfähigkeit und Veränderungskompetenz der rund 2,5 Millionen Beschäftigten. Wir von viadoo dürfen einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Veränderungen bei Airbus, Daimler, Siemens & Co. gelingen. Denn unter anderem über unsere Kooperation mit der privaten Zeppelin Universität in Friedrichshafen schulen und unterstützen wir Führungskräfte aus den genannten Branchen methodisch in Change Management – einer wichtigen Leadership-Kompetenz.

Read more

2030: Robotaxis graben OEMS das Wasser ab

Wer bisher gedacht hat, dass sich der digitale Wandel in der Automobilindustrie selbst regulieren könnte, wird von der Beratungsgesellschaft Arthur D. Little eines Besseren belehrt. Die Experten sind überzeugt, dass die staatliche Regulierung der entscheidende Faktor für die automobile Zukunft ist. Die Präferenzen von Autofahrern und der technische Fortschritt seien nicht die wirklich differenzierenden Faktoren für die Prognosen zur Zukunft des Autos: „Es ist zuallererst die staatliche Regulierung, die über Form und Umfang der zukünftigen Mobilität entscheidet und den Unterschied machen wird.“ Davon gibt sich der Autor der Studie „The Future of Automotive Mobility“, Klaus Schmitz, überzeugt.

Read more

Connected Car: MWC goes Automotive

Im Zeitalter der digitalen Transformation weichen die Grenzen zwischen den Branchen weiter auf: Startups entwickeln Geschäftsmodelle für Industrien, von denen sie ursprünglich keine Ahnung hatten. Wir haben in diesem Blog bereits etliche Beispiele dafür gebracht wie Bohéme oder Easy Car Pay. Mit ihren Innovationen fordern sie etablierte Player heraus. Als Konsequenz öffnen sich bislang eher geschlossene Communities für branchenfremde Unternehmen. So präsentieren sich zum Beispiel Hersteller und Dienstleister aus der Autobranche immer öfter auch auf Hightech-Messen. Die CeBIT in Hannover wird das ebenso zeigen wie derzeit der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Dort demonstrieren zahlreiche Unternehmen den Stand der Dinge beim Wettbewerb um die besten Innovationen in den automobilen Zukunftsfeldern Connected Car, autonomes Fahren, Carsharing und Elektromobilität.

Read more

Die neuen Intermediäre im Online-Autohandel

In der Startup-Szene der Silicon Valleys dieser Welt gilt das Motto „Cut out the middle man“. Damit wird der disruptive Prozess umschrieben, bei dem junge Unternehmen mit ihren Entwicklungen bestimmte Glieder von Wertschöpfungsketten überflüssig machen (Disintermediation). Im Gebrauchtwagenmarkt gibt es einen gegenläufigen Trend: Immer mehr Online-Plattformen schieben sich zwischen Käufer und Verkäufer, um ein Stück des Kuchens abzugreifen. Es sind die neuen Intermediäre im Online-Autohandel. Ihr Geschäftsmodell ist eines der beliebtesten und am meisten verwendeten im eCommerce.

Read more